Bereits zum dritten Mal ist die Jugendkirche bei der Aktionswoche für eine Zukunft nach Tschernobyl und Fukushima dabei: Wir gestalten den Gottesdienst musikalisch und in diesem Jahr haben wir eine Zeitzeugin aus Fukushima zu Gast in der Jugendkirche. Diese Frau aus Japan wird uns erzählen, wie es war, als in ihrer Heimat der Atomreaktor explodierte und sie plötzlich weg musste. Es wird bestimmt ein spannender und unvergesslicher Abend werden.

Start: 18.30 Uhr in der Jugendkirche (Ostenhellweg 6, 59494 Soest)

Die Teilnahme ist kostenlos.


 


Hugo Vol. II

hier anhören: